TLT

Die neuen Dokumente sind online. Siehe entsprechenden Button.

Nick Rüegg in den Top Ten (Jugendolympiade in Buenos Aires)

Um es vorweg zu nehmen, die Erwartungen waren hoch, wir haben sogar auf einen Podestplatz geschielt. Nun, es kam anders. Bereits im ersten Lauf kam Nick erst spät ins Rennen und lief nicht ganz befriedigende 13.81s. Da es den meisten Konkurrenten nicht viel besser erging reichte dies aber zum letzten Platz im Final der 8 Besten. Und die Zeitdifferenzen waren so klein dass Silber oder Bronze noch immer im Bereich des Möglichen war. Bei den Bewerben hier gibt es ja den neuen Modus dass die Zeiten der beiden Läufe addiert die Rangierung ergibt. So hiess die Devise für den zweiten Lauf voll auf Angriff zu laufen. Nach einem wiederum verhaltenen Start begann Nick aufzudrehen und just in diesem Moment brachte ihn ein Fehler an der Hürde ins Straucheln. 14.01s ergab zusammen mit dem ersten Lauf schliesslich Rang zehn. Eine leichte Enttäuschung – aber wir sind hier ja an Olympischen Spielen. Im Nachhinein mussten wir sehen dass ein Podestplatz nur mit zwei absoluten Topzeiten möglich gewesen wäre, im zweiten Lauf ist die Weltspitze sensationelle  Die Spiele hier in Buenos Aires waren ein grossartiges Erlebnis sowohl für die AthletInnen als auch für Argentinien. Die Zuschauer sind in Massen in die Stadien geströmt … Read More

Silber für Yasmin Giger über 400m Hürden

Leichtathletik Europameisterschaften U18 in Tiflis: Nach Silber an den Europäischen Jugendspielen in der georgischen Hauptstadt Tiflis im letzten Jahr über 400m flach gewinnt Yasmin Giger von Amriswil-Athletics an der gleichen Stätte an den Europameisterschaften U18 erneut die Silbermedaille, diesmal allerdings über 400m Hürden. „Mut zum Risiko“ lautete das Motto der Schülerin am Sport-KV in Kreuzlingen. Statt den einfacheren Weg 400m flach zu wählen entschied sie sich für die deutlich anspruchsvolleren 400m Hürden. Erst drei Mal ist sie vor den Europameisterschaften in dieser Disziplin gestartet – eine Disziplin die eigentlich viel Erfahrung verlangt. Während den heissen Tagen in Tiflis bei Temperaturen über 35°C musste Yasmin bis zur Silbermedaille nun gleich drei Rennen innerhalb von drei Tagen überstehen.  Beim Vorlauf am Freitag gewann sie ihre Serie klar und qualifizierte sich mit 60.05s als Schnellse für das Halbfinale. Auch im Halbfinale am Samstag hinterliess Yasmin einen souveränen Eindruck, in 59.47s lief sie sicher ins Finale vom Sonntag. Auf Bahn 4 direkt hinter der Saisonschnellsten Viivi Lehikoinen aus Finnland ging Yasmin das Rennen sehr langsam an während die Finnin mit einem Blitzstart das Rennen lancierte. Es schien fast dass der Kraftverschleiss in den ersten beiden Rennen doch zu gross war. Nach der 8. Hürde … Read More

Leichtathletik-Talente suchen ihre Chance bei U18-EM-Premiere

Nach der EM der „Großen“ stehen die U18-Athleten für ihre Europameisterschaften in den Startlöchern. In der georgischen Hauptstadt Tiflis geht ab Donnerstag (14. bis 17. Juli) die Premiere der U18-EM über die Bühne – für viele Leichtathletik -Talente womöglich der Beginn einer internationalen Karriere. 1200 AthletInnen aus 51 Ländern werden erwartet. Im Schweizer Team ist die Thurgauer Leichtathletik mit zwei Teilnehmerinnen vertreten. Andrina Hodel vom LC Frauenfeld wird zum ersten Mal das Nationaltrikot tragen. Mit 3.70m im Stabhochsprung hat sie die Teilnahmebedingungen des Europäischen Leichtathletikverbandes punktgenau erfüllt. Für Andrina geht es in Tiflis in erster Linie darum, mit den Bedingungen und neuen Abläufen zurechtzukommen und die bestmögliche Leistung abzurufen. Yasmin Giger von Amriswil-Athletics hat sich gleich in vier Disziplinen – 200m, 400m, Speerwurf und 400m Hürden qualifizieren können. Nach langem abwägen hat sie sich nun für die 400m Hürden entschieden. Mit dieser Entscheidung zeigt die Schülerin am Sport-KV in Kreuzlingen viel Mut, denn mit den 400m Hürden hat sie die anspruchvollste Disziplin gewählt. Erst drei Mal ist Yasmin bisher über 400m Hürden gelaufen, mit ihrer Bestzeit von 59.00s steht sie an zweiter Stelle der europäischen Bestenliste. Und von den jungen AthletInnen wird in Tiflis sehr (zu) viel verlangt. Gleich drei … Read More

Freitag – Thurgauer Tag an den Europameisterschaften in Amsterdam

Am Freitag, 08.07.2016 ist an den Europameisterschaften in Amsterdam grosser Thurgauer Tag. Um 12:15 Uhr beginnt Linda Züblin (LG SBW-NET Oberthurgau / LAR Bischofszell) mit dem 100m Hürdenlauf den Siebenkampf der Frauen. Hochsprung ist um 13:00 Uhr, das Kugelstossen beginnt um 18:05 Uhr und der 200m-Lauf zum Schluss des ersten Tages wird um 20:00 Uhr gestartet. Um 12:55 Uhr beginnen mit den Vorlaüfen über 110m Hürden auch für Brahian Peña (LG SBW-NET Oberthurgau /Amriswil-Athletics) die ersten Europameisterschaften bei den „Grossen“. Nach langer Verletzungspause ist Brahian gerade noch rechtzeitig fit geworden. Wir sind natürlich gespannt wie sehr sich der Trainingsunterbruch auswirken wird, aber Brahian hat diesbezüglich schon öfters gezeigt dass er an Grossanlässen ausserordentliche Leistungen abrufen kann. Um 19:40 Uhr startet dann Kariem Hussein (auch er ein Athlet aus der LG SBW-NET Oberthurgau, jetzt für den LC Zürich startend) zur Titelverteidigung über 400m Hürden. Die Halbfinals haben aber gezeigt dass dieses Rennen für den Europameister von Zürich 2014 nicht zum Selbstläufer wird. Besonders der Türke Copello Escobar Yasmani hat einen sehr starken Eindruck hinterlassen. Wir sind gespannt. Die Leichtathletik Europameisterschaften werden von SRF 2 übertragen. Link zu den Live-Resultaten: http://www.european-athletics.org/

Mit Nick Rüegg an der Jugendolympiade in Buenos Aires

Heute um 19:00 Uhr Ortszeit werden die 3.Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires mit einem grossen Event im Stadtzentrum eröffnet – ein erster Höhepunkt für die 1998 Athletinnen und 1998 Athleten zwischen 14 und 17 Jahren die in 286 Wettkämpfen in 32 Sportarten um olympische Medaillen und Plätze kämpfen.9 Schweizer LeichtathletInnen haben sich an den Europameisterschaften in Györ im Juli für den Grossanlass qualifiziert, darunter auch der Bronzemedaillengewinner über 110m Hürden Nick Rüegg. Nick wohnt in Diessenhofen, startet für den LC Schaffhausen und trainiert am Talent-Campus in Kreuzlingen. Nach den EYOF 2017 und der EM 2018 ist dies bereits sein dritter Grossanlass in seiner noch jungen Karriere. Die Olympischen Jugendspiele unterscheiden sich in nichts mit den Spielen der „Grossen“, nur die Stimmung unter den Jugendlichen aus über 200 Nationen ist etwas lockerer. Alle AthletInnen wohnen zusammen im neu erstellten olympischen Dorf wo auch ein grosses Erziehungs- und Unterhaltungsprogramm angeboten wird. Die meist neu erstellten Wettkampfstätten sind über 5 Parks über die ganze Stadt verteilt, die Reisezeiten zu den Stadien kann über 2 Stunden dauern. Die LeichtathletInnen haben Glück, ihre Wettkampfstätten liegen in Gehdistanz zum Dorf. Die Spiele 2018 stehen unter dem Moto „Bereit für die Zukunft“. Dabei werden viele neue Sportarten … Read More

6 Medaillen, eine «Fast»-Medaille und ein Thurgauerrekord – UBS Kids Cup Final 2018 in Zürich

20Der Kanton Thurgau war am Schweizer Final des UBS Kids Cup im Zürcher Letzigrund gut vertreten. Nebst den Kantonalfinalsiegern qualifizierten sich auch vier «Lucky Loser» für den Schweizer Final. Damit waren 22 Kinder und Jugendliche aus dem Thurgau startberechtigt. Ein Mädchen musste krankheitshalber passen. Die anderen zeigten trotz tiefer Temperaturen und immer wieder einsetzendem Regen grösstenteils gute Wettkämpfe. Zweimal Silber, viermal Bronze Nach dem Einlaufen mit Vorbildern aus der Leichtathletik absolvierten die Finalisten den Wettkampf. Sechsmal Thurgauer Athletinnen und Athleten durften sich am Schluss in ihrer Kategorie über eine Medaille freuen. Laurice Egger (M9) «LA Seerücken» und Miguel Forster (M12) «LAR Bischofszell» gewannen Silber. Laurice Egger (links) und Miguel Forster (links auf dem Podest) Für Lorena Schegg (W9) «LC Frauenfeld», Annika Zünd (W11) «Amriswil Athletics», Leena Pfister (W13) «LAR Tägerwilen» und Jan Hermann (M13) «NET Sport Club Amriswil» durften sich über einen guten dritten Rang freuen. Damit war zudem jeder grössere Leichtathletik Club im Kanton einmal auf dem Podest vertreten. Nael Mätzler (M7) «NET Sportclub Romanshorn» verpasste das Podest lediglich um einen einzigen Punkt. Nael wurde guter Vierter. Unter den ersten Acht klassierten sich zudem Asia Sivolella (W15, Rang 7), Noé Hensch (M11, Rang 7) und Niclas Hoost (M14, Rang … Read More

Mathieu Jaquet an der U20 Weltmeisterschaft in Bydgoscsz (Polen)

(24.07.2016) Mehr als 1500 AthletInnen aus über 160 Nationen waren in Bydgoscsz (Polen) an den U20 Weltmeisterschaften am Start. Die Weltmeisterschaften waren geprägt von unglaublich hohem Niveau – viele der NachwuchsathletInnen werden auch an den Olympischen Spielen in Rio dabei sein. Erfreulich dass auch die Schweiz eine Weltmeisterin stellen konnte: Angelica Moser aus Andelfingen – früher auch Turnerin in der Turnfabrik Frauenfeld – gewann souverän den Stabhochsprung mit neuem Schweizer Rekord U20 von 4.55m – auch Angelica gehört dem Schweizer Team in Rio an. Nur gerade zwei Schweizer Männer konnten sich für die WM qualifizieren: der 400m-Läufer Charles Devantay vom SA Bulle und Mathieu Jaquet vom LC Frauenfeld. Für beide Athleten endete das WM-Abenteuer bereits nach dem Vorlauf. In 14.28s blieb Mathieu bei 0.8m/s Gegenwind 16 Hundertstel über seiner Bestleistung und schied als Fünfter seiner Serie aus. Trotzdem ist bereits die Qualifikation für die Weltmeisterschaften der bisher grösste Erfolg für den Schüler in der Sportklasse der PMS Kreuzlingen. Die gewonnenen Erfahrungen werden sicher Motivation sein für die U20 Europameisterschaften 2017 in Grossetto (Italien).